Gemeinsam mehr erreichen

Wir sammeln Spendengelder, um sie nach Flut-, Schnee, Sturm- oder weiteren Schadensereignissen flexibel und gezielt zur Förderung von Einsätzen und Hilfsprojekten einsetzen zu können.
 
Wir benötigen Eure finanzielle Unterstützung und haben euch auf den folgenden Seiten wichtige Informationen rund um unseren Verein dargestellt, die wir laufend aktualisieren und ergänzen werden. Schaut euch gern um und bei Fragen könnt ihr uns jederzeit kontaktieren.

Unser Spendenkonto

Bitte überweise den gewünschten Betrag auf folgendes Konto bei der VR-Bank Westmünsterland eG:
IBAN: DE74 4286 1387 0044 5536 00
BIC.  : GENODEM1BOB 


Unsere Idee



Die Flutkatastrophe im Juli 2021 hat uns alle tief erschüttert und das Leben vieler Menschen von heute auf morgen auf den Kopf gestellt. Was unvorstellbares Leid mit sich brachte, war aber auch der Beginn einer nahezu beispiellosen Hilfsaktion. Auch aus dem Münsterland machten sich sofort unzählige Helfer auf den Weg ins Ahrtal, um dort zu helfen, wo sichtbar Hilfe benötigt wurde. Und die ersten Bilder waren auch für Helfer sehr schwer zu ertragen. Schnell war klar, dass jede Hand gebraucht wird. Einem Facebook-Aufruf schlossen sich schnell viele Helferinnen und Helfer an, um gemeinsam Einsätze zu planen und durchzuführen. Ob mit schweren Maschinen oder purer Muskelkraft. Das "Team Münsterland" war entstanden.
 
Aus den Erfahrungen der ersten Wochen entwickelte sich die Idee, einen Verein zu gründen, der zukunftsorientiert das entstandene Netzwerk der Hilfe erhält, finanziell unterstützt und auch bei künftigen Katastrophen schnell einsatzfähig ist. Am 27. August 2021 haben wir den gemeinnützigen Verein "Katastrophenhilfe Münsterland e.V." gegründet, der am 20. Oktober 2021 im Vereinsregister eingetragen wurde und am 25. Oktober 2021 vom Finanzamt für gemeinnützig erklärt wurde.

Unsere Ziele


Nicht immer lässt sich alles so realisieren, wie wir uns das wünschen. Und so mussten wir kurz nach dem Start feststellen, dass wir unsere Ziele und Hauptaufgaben etwas eingrenzen müssen, damit sie auch realisierbar sind. Einfach so Vereinsmitglieder in einen Einsatz schicken außerhalb eines offiziell ausgerufenen Katastrophenfalls geht leider nicht. Das birgt zu viele nicht kalkulierbare Risiken.
 
Daher liegt unsere Hauptaufgabe aktuell darin, eine finanzielle Basis für die erforderlichen Einsätze in Katastrophengebieten zu schaffen. Ob ein Bustransport der Helfer, Kauf von Material wie einem Bauzaun, Schutzkleidung oder Versorgung der Helfer - mit dem nötigen Kapital stellen wir sicher, dass wir nicht nur weiterhin beim Wiederaufbau im Ahrtal helfen können, sondern auch bei künftigen Naturkatastrophen ein verlässlicher Ansprechpartner sind, um schnelle Hilfe zu gewährleisten.
 
Wir verfolgen ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Ziel des Vereins ist die finanzielle Unterstützung von Hilfseinsätzen und Hilfsprojekten bei Katastrophenlagen.